Vereinsausflug zum Stellwerk Eppingen

Hier der Vorschlag:

  • Besichtigung Stellwerks Eppingen West mit Rahmenprogramm
    Treffpunkt am Sonntag, den 2.7., 9:00 Uhr am Stellwerk Calw (Bahnhofstraße 51, beim Netto Markt). Von dort Fahrt mit Privat-PKW nach Bruchsal (Fahrzeit ca. 1:15 Std.).
    In Bruchsal (Schloß) Führung durch das Musikautomatenmuseum um 11 Uhr.
    Weiter Zeit, das Schloss und das Musikautomatenmuseum zu besichtigen.
    Eintritt 8 €.

    Mittagspause in Bruchsal

    Frühestens ca. 13:30 Uhr Weiterfahrt nach Eppingen (Fahrzeit ca. 35 min)
    In Eppingen Besuch des Stellwerks Eppingen West (Stand 1996); geöffnet ab 14 Uhr bis ca. 17 Uhr.
    Ca. 16:00 Uhr Rückfahrt nach Calw.
    Anmeldung bitte an Helmut Hackstein, Tel: 07051 51093

 

Veröffentlicht unter Vereine für die große Bahn | Hinterlasse einen Kommentar

Hermann-Hesse-Bahn: Bewerten und voranbringen!

Hermann-Hesse-Bahn: Bewerten und voranbringen!

Veröffentlicht unter Presse | 1 Kommentar

Macher stehen Rede und Antwort

Auch in Ostelsheim war das Interesse am Film über die Württembergische Schwarzwaldbahn groß.

Schwarzwälder Bote

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.ostelsheim-macher-stehen-rede-und-antwort.22dc731c-3eb7-41b1-ad31-f72ea133633e.html

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Zauneidechsen bremsen Schönbuchbahn aus

Die Stuttgarter Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 22. Juni 2017.

Entlang der Ausbaustrecke der Schönbuchbahn zwischen Böblingen und Holzgerlingen stoppt der Artenschutz das Ausbauvorhaben.

Beitrag der SZ

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Bahn im Miniformat

Schwarzwälder Bote

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-bahn-im-miniformat.73927690-9193-4523-b7c4-8aa5a8020cd1.html

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Fortschritte auf der Baustelle

Am Samstag ging es weiter mit unseren Wegen auf dem Ausstellungsgelände. Unglücklicherweise lief der bereits gelegte Kabelkanal nicht parallel zum Gleis der Donnerbüchse. Wir hätten dann in jeder Reihe einen Pflasterstein zurechtschneiden müssen, das wäre viel Arbeit gewesen. Zudem sieht es nicht gut aus, wenn der Weg keine konstante Breite hat. Anhand der Fugen kann man es später sehr deutlich sehen. Also musste der Kanal um 5cm bis 30cm verschoben werden. Bei dem harten Untergrund ist das mehr Arbeit als man denkt.

Weiterhin wurde aufgeräumt. Ein Teil des nicht benötigten Schotters wurde hinter der Drehscheibe gelagert. Schotter schaufeln ist eine mühsame Angelegenheit. Er ist ja extra so gestaltet, dass sich die Steine ineinander verkeilen und verhaken.

Der Brandschutzbeauftragte der Bahn hatte bemängelt, dass wir rund im die Bahnmeisterei zu viele unnötige Brandlasten haben (eine größere Zahl alter Paletten). Diese wurden am Samstag ebenso weggeräumt.

Fotos: Markus Wiest, Matthias Thiele

Veröffentlicht unter Bildergalerie, Verein | Hinterlasse einen Kommentar

Protokoll der Vorstandssitzung vom

Protokoll der Vorstandssitzung vom 1. Juni 2017

Veröffentlicht unter Verein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Schwarzwälder Bote

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-die-erfolgsgeschichte-geht-weiter.2f693c56-5866-4e00-908c-1d41308f20ee.html

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

„Jetzt erst recht“ lautet das Motto

Kino im Programm

„Auch Kino gibt es an den beiden Sommernächten. Auf dem Marktplatz wird eine Leinwand aufgebaut. Gezeigt wird zum einen der aktuelle und auch letzte „Tatort Calw“ mit dem Titel „Der Seher“. Als zweiter Streifen ist der Film „Auf den Spuren der württembergischen Schwarzwaldbahn – von Weil der Stadt nach Calw“ von Jutta und Gert Tetzner zu sehen, der ja schon mehrmals für ausverkaufte Häuser gesorgt hat.“

Schwarzwälder Bote

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.calw-jetzt-erst-recht-lautet-das-motto.4b6c8397-71c9-4921-a780-ab82b5c84f3f.html

Veröffentlicht unter Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Fortschritte auf unserer Baustelle

Am letzten Samstag haben wir die letzten Segmente unseres Holzzauns montiert. Damit ist dieser Teil der Baustelle auch abgeschlossen. Die Seite zum Parkplatz bekommt nur einen möglichst durchsichtigen Maschendrahtzaun, der ja quer über unsere simulierten Gleise läuft – und so etwas gibt es im richtigen Leben nun mal nicht. Also wollten wir hier auch keinen massiven Zaun haben. Dieser Teil ist auch schon vorbereitet, montiert wird aber erst, wenn die Gehwege fertig sind. Denn von dieser Seite her müssen wir noch viele Tonnen Splitt und Gehwegsteine auf das Gelände schaffen.

Die Begrenzung für die Gehwege ist auch schon weitestgehend fertiggestellt. Als nächstes werden wir den Splitt bestellen und verteilen sowie die Gehwegsteine legen.Das wird noch mal eine größere Aktion, da wir dafür den Kabelkanal noch mal etwas verschieben müssen. Sonst wäre der Weg vorne und hinten unterschiedlich breit.

Bilder: Markus Wiest, Matthias Thiele

Veröffentlicht unter Bildergalerie, Vereinsaktivitäten | Hinterlasse einen Kommentar