Einsturzgefährdete Brücke

In den letzten Tagen gingen verschiedene Spekulationen durchs Internet, in welchem Rahmen die Hermann Hesse Bahn von der einsturzgefährdeten Brücke über die B296 betroffen ist. Hier ein Bild zu der Situation:

Ganz links ist die Strecke der Kulturbahn, ganz rechts weiter oben kann man das Geländer der Fischbauchbrücke sehen, die zur Schwarzwaldbahn gehört (aber nicht zu der geplanten Strecke der Hermann Hesse Bahn, diese wird voraussichtlich am ZOB enden und nicht bis zum Bahnhof Calw Süd durchfahren. Und in der Mitte ist die gefährdete Brücke, sie wird im Augenblick nicht verwendet.

Hier noch ein mal eine Detailansicht, links die Kulturbahn, rechts die fragliche Brücke.

Obwohl ich schon oft an dieser Stelle gewesen bin, ist es mir bis gestern nicht klar gewesen, dass es drei unterschiedliche Brücken sind. Die beiden Brücken auf der Ebene der Kulturbahn habe ich immer als eine Brücke angesehen.

Bilder: Markus Wiest, Matthias Thiele

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Einsturzgefährdete Brücke

Vollsperrung der B 296 (Stuttgarter Straße) unter der Eisenbahnbrücke

Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Shuttle-Service für Fußgänger ist eingerichtet.

Stadt Calw

https://www.calw.de/de/Buerger-Service/Aktuelles/Stadtnachrichten/Stadtnachricht?view=publish&item=article&id=1705

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Vollsperrung der B 296 (Stuttgarter Straße) unter der Eisenbahnbrücke

Sperrung der B 296 in Calw – einsturzgefährdete Bahnbrücke

Landkreis Calw

http://www.hermann-hesse-bahn.de/service/aktuelles_termine/_Sperrung-der-B-296-in-Calw-einsturzgef%C3%A4hrdete-Bahnbr%C3%BCcke_306.html

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Sperrung der B 296 in Calw – einsturzgefährdete Bahnbrücke

Eisenbahnbrücke in Calw gesperrt

SWR Aktuell

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/Eisenbahnbruecke-in-Calw-gesperrt,av-o1112652-100.html

Veröffentlicht unter Presse | Kommentare deaktiviert für Eisenbahnbrücke in Calw gesperrt

Kreisräte wollen Sprinter

In frühestens sieben Jahren fährt die S-Bahn nach Calw. Vorher muss der Böblinger Landrat Überzeugungsarbeit leisten.

Stuttgarter Zeitung

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.s-bahnverlaegerung-nach-calw-kreisraete-wollen-sprinter.3a296771-d4d0-4e96-af4c-c6385c708dc1.html

Veröffentlicht unter Presse, Reaktivierung | Kommentare deaktiviert für Kreisräte wollen Sprinter

Leserbrief zu „Stuttgart will die S-Bahn-Variante“ vom 29. März

Der Artikel suggeriert ein wenig, dass nun der Verband Region Stuttgart
mit der S-6 Verlängerung nach Calw den Stein der Weisen gefunden hat und
nur noch der Verkehrsminister als Hemmschuh vor der Realisierung liegt.
Tatsächlich hat der Kreis Calw aber schon vor mehr als 10 Jahren die
Verlängerung der S-Bahn nach Calw per Standardisierter Bewertung
(Standi) untersucht und ist dann u.A. am Wiederstand der Region
Stuttgart gescheitert. Es ist sehr zu begrüßen, wenn sich dort jetzt ein
Sinneswandel vollzogen hat.

Bei der jetzt vorliegenden Untersuchung handelt es sich um eine
vorläufige Einschätzung, die mit ihrem positiven Ergebnis den Weg zum
weiteren Verfahren freimacht. Am Ende des Verfahrens sollte dann eine
durch das Verkehrsministerium geprüfte und genehmigte Standi stehen,
verbunden mit einer Förderzusage. Bisher völlig ungeklärt ist, wer die
grundsätzliche Finanzierung der Kosten übernehmen soll. Dazu schweigen
sich die Befürworter dieser Lösung leider noch aus. Deshalb ist es nicht
verwunderlich, wenn sich das Verkehrsministerium zunächst im
Beratungsmodus befindet.

In Kombination mit der sg. Verstärker oder Sprinter S-Bahn würden sich
auch echte Fahrzeitgewinne ergeben. Diese Bahn würde bis Stuttgart
Feuerbach durchfahren ohne an jedem Haltepunkt zu halten. In
Zuffenhausen würden sich dann geeignete Umstiegsmöglichkeiten in die
Innenstadt und darüber hinaus ergeben. Zwischen Calw und Weil der Stadt
würde sie in der Fahrplanlage der HHB verkehren, was gegenüber der
reinen S6 Verlängerung auch einen weiteren Begegnungsabschnitt einsparen
würde. Diese Bahn hätte aber mit einem S-Bahn Betrieb nicht mehr viel
gemeinsam. Anderswo ist dafür der Name Metropol Express gefunden worden.
Für mich wäre das dann eben der Hermann-Hesse-Express (HHE). Bis zu
einer möglichen Realisierung werden aber sicher noch etliche Jahre
vergehen.

Der Zweckverband HHB ist sicher gut beraten, wenn er in dieser Situation
die Realisierung der Hermann-Hesse-Bahn weiter treibt. So wird  mit der
Reaktivierung der Strecke Calw – Weil der Stadt auch schon ein Großteil
der Infrastruktur für den HHE geschaffen.

Roland Esken, Calw

Veröffentlicht unter Presse, Reaktivierung | Kommentare deaktiviert für Leserbrief zu „Stuttgart will die S-Bahn-Variante“ vom 29. März

In Heumaden geht es weiter voran

Bilder: Markus Wiest, Roland Esken

Veröffentlicht unter Bildergalerie, Reaktivierung, Schwarzwaldbahn | Kommentare deaktiviert für In Heumaden geht es weiter voran

Naturschutz

Hermann-Hesse-Bahn

Veröffentlicht unter Presse, Reaktivierung | Kommentare deaktiviert für Naturschutz

Ansteuerung einer T&N Uhr mit einem Arduino Nano

Im Stellwerk haben wir eine alte T&N Uhr, geschätzt aus den 70er Jahren, vielleicht etwas älter. Diese wollten wir wieder in Betrieb nehmen. Da wir keine Mutteruhr mit Bahnzeit haben, hat ein kleiner Arduino Nano diese Aufgabe übernommen.

Veröffentlicht unter Verein | Kommentare deaktiviert für Ansteuerung einer T&N Uhr mit einem Arduino Nano

Winfried Hermanns Ruck bleibt aus – vorerst

Stuttgarter Zeitung

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.hesse-bahn-streit-winfried-hermanns-ruck-bleibt-aus-vorerst.d27e029a-4833-4766-8fc3-a2e68984aadd.html

Veröffentlicht unter Presse, Reaktivierung | Kommentare deaktiviert für Winfried Hermanns Ruck bleibt aus – vorerst